vahs - Verband für anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie Schweiz

Inklusive Tagung 2019

"Vielfalt im Wandel, Wandel in Vielfalt"

Samstag, 18. Mai 2019, 9.00 – 16.15, Sonnenhof Arlesheim

Programm als PDF
Programm in leichter Sprache
Online Anmeldung

 

Tagungsinhalt

Im März dieses Jahres wurde der durch die Verbände CURAVIVA, INSOS und vahs ausgearbeitete Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention veröffentlicht.

Dieser will Anregungen und Werkzeuge geben, um Entwicklungsschritte sichtbar werden
zu lassen und deren Umsetzung zu unterstützen.

Ganz in diesem Sinne, wollen wir uns an der Tagung durch innovative und vielfältige
Beispiele zu Gleichstellung, Selbstbestimmung, Teilhabe und Inklusion anregen lassen und
in Arbeitsgruppen darüber in Austausch kommen.

Auch als Schritt auf diesem Weg, will der Verband für anthroposophische Heilpädagogik
und Sozialtherapie Schweiz zukünftig noch mehr Mitwirkung von Menschen mit Assistenzbedarf
ermöglichen. Dazu werden in der Arbeitsgruppe 2 gemeinsam Grundsteine zusammengetragen
für die Gründung eines Beirats des vahs, zusammengesetzt aus Menschen mit Assistenzbedarf.


Künstlerische Arbeitsgruppen ermöglichen im gemeinsamen Tun die kreative Auseinandersetzung
mit der Tagungsthematik.

Anmeldung
Bitte melden Sie sich online auf der Website des vahs an: www.vahs.ch (unter Termine
und Veranstaltungen).


Kosten
Fr. 50.– pro TeilnehmerIn (es wird eine Rechnung verschickt). Inbegriffen sind
Pausenverpflegung und Mittagessen.


Mittagessen

Das Mittagessen findet im Sonnenhof statt.

 

Pogramm

09.00 Ankommen bei Kaffee und Gipfeli

09.30 Begrüssung und Einführung ins Tagungsthema

09.45 Kurzbeiträge

           • Die Heitere Fahne - ein inklusives Kulturhaus
              Crew der „Heitere Fahne“

           • Wohn(t)räume
              BewohnerInnen und MitarbeiterInnen aus dem Humanushaus

           • Wir als Wegbegleiter
              Im Gespräch mit Eltern

10.30 Kleine Pause und Gang zu den Arbeitsgruppen

10.45 Arbeitsgruppen

12.15 Mittagspause

13.30 Arbeitsgruppen

15.00 Pause

15.30 Beiträge aus Arbeitsgruppen

16.15 Abschluss

 

Arbeitsgruppen

1. Wir sammeln Impulse für einen vahs-Beirat

Der Vorstand des vahs hat sich zum Ziel gesetzt, 2019 einen Beirat aus Bewohnerinnen und Bewohnern von Mitgliederinstitutionen zu gründen. In der Arbeitsgruppe wollen wir an folgenden Fragen arbeiten: Welche Aufgaben kann ein Beitrat wahrnehmen? Welche Verantwortung trägt er? Welche Kompetenzen braucht der Beirat dafür?
Udo Pfeil, Betriebsleitung Werkstätten Zürcher Eingliederung, Zürich
Matthias Spalinger, Geschäftsführer vahs, Beitenwil

 

2. Abeitsgruppe im «Kombipack»

Wer sich für diese Arbeitsgruppe anmeldet, befasst sich am Vormittag und am Nachmittag im Wechsel mit den beiden folgenden Themen:

• Wohn(t)räume
Erfahrungsaustausch zu Wohn(t)räume. Was gibt es bereits, wo gibt es Grenzen, was sollte es noch Neues geben?
BewohnerInnen und MitarbeiterInnen aus dem Humanushaus, Beitenwil

• Vertrauen & Freiheit
Welche Rolle spielt das Vertrauen für eine gute Zusammenarbeit? Was sind Voraussetzungen, um sich frei zu fühlen? Wo versteckt sich Lust und wo der Frust?
Ein heiterer Austausch mit Menschen der «Heitere Fahne», Bern

 

3. Sozialraumorientierung. Das Leben in- und ausserhalb des Heims

Wie schlagen wir die Brücke zwischen dem Leben in- und ausserhalb des Heims? Was ist uns bei der Freizeitgestaltung wichtig? Wo und wie findet diese statt? Zum Start eine Sequenz aus dem Filmprojekt «Meine Rechte», anschliessend Gesprächsgruppe.
Céline Dehning, Sozialpädagogin, Bereichsleitung, Sonnenhof Arlesheim

 

4. Durch Gestalten, verwandeln und Neues erschaffen

Künstlerische Arbeitsgruppe. Steine bemalen und Naturgegenstände zu Kunstobjekten verwandeln. Wenn das Wetter es zulässt, findet diese AG draussen statt. Bitte dementsprechend kleiden.
Anna-Livia Cossú, Gruppenleiterin, Haus St.Martin, Oberthal

Claudi Haneke, Institutionsleitung, Haus St.Martin, Oberthal

 

5. Selbstbestimmung – Gestaltung, Gelingen, Grenzen, Gefahren

Austausch zwischen Eltern/Angehörigen, Mitarbeitenden und BewohnerInnen zu den unterschiedlichen Perspektiven auf die Selbstbestimmung. Im Gespräch wollen wir die verschiedenen zum Teil stark auseinandergehenden Sichtweisen und Positionen beleuchten und anhand von konkreten Beispielen Lösungswege bei Konfliktsituationen aufzeigen.
Barbara Schmitz, Philosophin, Mutter einer Tochter, die in der Sonnhalde Gempen arbeitet

 

6. Plastisches Gestalten mit Bienenwachs»

Leben ist Wandel, und wer lebt muss auf Wandel gefasst sein. Mit Bienenwachs werden wir Wachs-Lichträume und Formen gestalten. Sind wir gespannt, was sich alles verwandelt und was dabei an Neuem entsteht.
Donath Aebi, Kunsttherapeut/Lehrer an Rudolf Steiner-Schule und in sozialtherapeutischer Arbeitsgemeinschaft, Freischaffender Bildhauer, Oberhofen / Bern-Ittigen

 

Anreise

Mit dem Zug
Mit dem Zug ankommend am Bahnhof SBB Basel, Tram Nr. 10 Richtung Dornach (gelbes
Tram). Station Arlesheim Dorf (Fahrtdauer ca. 25 Min.). Dem Wegweiser Dom folgen
(zu Fuss ca. 5 Min.). Hinter dem Dom nach links in die Obere Gasse einbiegen. Am lang
gestreckten Fachwerkhaus vorbei, rechts Eingang zum Sonnenhof.


Mit dem Auto
Autobahn A2 Luzern-Basel, vor Basel Abzweigung Richtung Delémont. Ausfahrt Reinach
Nord /Arlesheim, links Richtung Arlesheim. Nach ca. 300 m Rechtskurve, anschliessend
ca. 1 km bis Kreisel, links halten und beim Lichtsignal rechts. Nach ca. 300 m nach rechts
in den Dornacherweg einmünden und nach ca. 50m links dem Finkelerweg folgen bis
zum Park Badhof. Parkmöglichkeiten befinden sich unmittelbar neben dem Sonnenhof.

Geschäftsstelle vahs, Matthias Spalinger, Beitenwil, Postfach 55, 3113 Rubigen
Tel. 031 838 11 29, info@vahs.ch, www.vahs.ch